Versandkosten


Crazy Detectors versendet bereits versandkostenfrei innerhalb Deutschlands ab einem Einkaufswert von 99,– €. Bei Bestellungen mit einem niedrigeren Einkaufswert werden €5,95 für den Versand innerhalb Deutschlands berechnet.

Rutus Versa

Rutus Versa

Angebot749,00 €

inkl. MwSt. Versandkosten werden an der Kasse berechnet

Auf Lager: Gewöhnlich in 1 bis 3 Werktagen bei Dir
  • Multifrequenz-Metalldetektor für Fortgeschrittene & Profis
  • Schnelle Zielerkennung
  • Sehr gute Tiefenleistung
  • Kronkorkenfilter
  • Wasserdicht bis 2,5 m
Schneller Versand mit DHL
Tipps & Support nach Kauf

Rutus Versa Metalldetektor überrascht

Rutus hat ein neues Pferd im Stall. Ihr wisst, den Rutus Alter 71 bin ich lange gelaufen. Der hat gemacht, was er soll. Keine Schönheit, aber ein richtig gutes Gerät, sehr leistungsstark. Der Rutus Atrex hat mich nicht ganz hinter dem Ofen vor gelockt. Aber Rutus hat sich weiterentwickelt und bringt mit dem VERSA ein neues Gerät auf den Markt. Ein wasserdichter Multifrequenz-Metalldetektor mit eingebautem Akku und Teleskopgestänge sowie zahlreiche Features für Sondler, die technisch interessiert sind und das beste aus Ihrem Metalldetektor herausholen wollen.

Besondere Eigenschaften:
  • Multifrequenz von 4 bis 40 kHz
  • Wasserdicht bis 2,5 m
  • 7 Werksprogramme, 4 Benutzerprogramme
  • Non-Motion-Programm mit Diskriminierung und Ton ID für die Tiefensuche großer Objekte
  • ID Graph zur besseren Unterscheidung von guten Funden und Eisenobjekten
  • Erweiterte Audio-Einstellungen
  • Einstellbare Reaktionsgeschwindigkeit
  • Kronkorken- und Eisenfilter
  • Münz-Boost für mineralisierte Flächen
  • Kompakter Metalldetektor mit Teleskopgestänge
  • Zubehör: Rutus Funkkopfhörer SR-1 und Receiver OS-2
Rutus Versa NC Update 3.7 (03/2024):
Bitte während des Updates die Spule vom Detektor trennen. Nach dem Update den Detektor ausschalten, Spule verbinden und weiter geht’s!
  • Verbesserte Erkennung von schwach leitenden Objekten (Leitwert kleiner 25) in der Multifrequenz, insbesondere unter alten Keramiken und Ziegeln
  • Verbesserung des Small Target Boost Algorithmus
  • Kronkorken-Filter jetzt in allen Programmen verfügbar
  • Verbesserte Darstellung (ID Graph) von Eisenobjekten
  • Einstellung des Display-Kontrastes jetzt möglich

Tutorial: Rutus Versa Menü

YouTube Video

Tutorial: Rutus Versa Update 3.7

YouTube Video

Unterwegs mit dem Rutus Versa

YouTube Video

Erster Testlauf mit dem Rutus Versa

YouTube Video

Multifrequenz-Typen

Der Rutus Versa verfügt über drei verschiedene Multifrequenz-Modi, die jeweils besondere Eigenschaften aufweisen. Sie arbeiten zwar alle im gleichen Frequenzbereich von 4 bis 40 kHz, aber die Methode der Informationsverarbeitung ist verschieden. Dies wirkt sich auf die Erkennungsfähigkeit aus, sodass jeder Multifrequenztyp für einen anderen Suchort geeignet ist.

  • W-Typ – Ideal für Gebiete mit leitfähigen Böden. Dieser Modus wirkt Störungen durch Salzwasser und anderer Materialien wie Koks und Schiefer entgegen und gewährleistet eine genauere Objekterkennung. Verwendet wird der W-Betrieb standardmäßig im Strand-Programm.
  • FL-Typ – Entwickelt für die Ortung von Objekten mit geringer Leitfähigkeit (z. B. kleine, dünne Silbermünzen). Es handelt sich in der Regel um kleine Gegenstände mit ID-Werten unter 70, sodass sich dieser Modus perfekt für eine detailliertere Suche eignet. Verwendet wird der FL-Betrieb standardmäßig im Feld- und Park-Programm.
  • FH-Typ – Am besten geeignet für die Suche nach stark leitfähigen Objekten (z. B. große, dicke Silbertaler). Er eignet sich für größere Objekte mit einer ID über 70 oder in Situationen, in denen eine präzise Unterscheidung entscheidend ist.

Die Wahl der verwendeten Frequenz hat einen enormen Einfluss auf die Fähigkeit des Detektors, Objekte zu erkennen. Die allgemeine Regel lautet: Verwende den Multifrequenztyp »FL« für die Suche nach schwach leitenden Objekten, d. h. kleinen Münzen und Schmuckstücken; verwende den Multifrequenztyp »W« auf nassen, leitfähigen Böden.

Einzelfrequenzen können nur dann verwendet werden, wenn die Boden- und Umgebungsbedingungen dies zulassen. Die Frequenz hat außerdem einen Einfluss auf den Akkuverbrauch des Metalldetektors. Die Betriebszeit bei 4,0 kHz ist so auch kürzer als bei 40 kHz. Wenn Du anfangs nicht sicher bist, mit welcher Frequenz Du laufen sollst, verwende Multifrequenz »FL«.

Genialer Münz-Boost

Diese besondere Einstellung beim Rutus Versa verbessert die Erkennung von Münzen in Böden mit hoher Mineralisierung und auf Flächen mit viel Eisen, alter Keramik, Ziegeln erheblich. In Suchgebieten mit weniger Bodenverschmutzung kannst Du die Funktion maximieren (bis zu einer Einstellung von 30), um bessere Ergebnisse zu erzielen. Wenn Du jedoch zu viele runde Eisenobjekte ausgräbst, solltest Du die Einstellung verringern. Im Allgemeinen solltest Du die Einstellung nicht unter 15 verwenden.

Visuelle Objekterkennung

Der Rutus Versa bringt eine grafische Darstellung der Signaldaten mit, die Dich dabei unterstützen soll, eisenhaltige Objekte schneller zu identifizieren. Ist der Graph geradlinig, ist das Objekt sehr wahrscheinlich aus einem einzigen Material. Ist der Graph gebogen oder über die gesamte Anzeige verteilt, handelt es sich wahrscheinlich um ein Objekt, dessen magnetische Eigenschaften geringer sind als seine leitenden Eigenschaften (z. B. eine Dose oder ein dünnes Stahlblech). Eisenobjekte können im Eisenbereich dargestellt werden. Für eine zuverlässige Aussage dieses Features empfehle ich Dir in jedem Fall mit den Toneinstellungen zu spielen. Der Rutus Versa ermöglicht Dir, Benutzertöne zu programmieren und bringt ein erweitertes Audio-Panel für individuelle Einstellungen mit.

Duale Modi für noch mehr Tiefe

Die Standardmodi beim Rutus Versa sind Strand, Feld und Park. Diese Modi sind außerdem als duale Programme verfügbar, die eine Kombination aus Bewegungsfunktion und Allmetall-Einstellung sind. Die Kombination von »motion« und »non-motion« in einem Modus soll die Vorteile beider Funktionen nutzen – beste Materialerkennung und maximale Fundtiefen.

Obendrein kannst Du mit dem Rutus Versa 4 Benutzerprogramme nach Belieben abspeichern. Und über eine Vielzahl an Einstellmöglichkeiten verfügt der Versa definitiv: Diskriminierung, Notch, Reaktionsgeschwindigkeit, Audio-Panel, Threshold, Eisenlautstärke u. v. m.

Bereit für die Unterwassersuche?

Der Versa ist der erste wasserdichte Metalldetektor von Rutus. Bis zu einer Tiefe von 2,5 Metern kannst Du mit dieser Maschine den Sprung ins Wasser wagen. Bedenke dabei, die im Lieferumfang enthaltene Silikonabdeckung zu verwenden, um den Lautsprecher vor Schmutz und Sand und vor möglichen Schäden durch den Wasserdruck zu schützen. 

Beachte bei allen Funkkopfhörern, unabhängig von der Detektormarke: Die kabellosen SR-1 Kopfhörer eignen sich nur für die Suche im flachen Wasser. Nachdem die Bedieneinheit untergetaucht ist, geht die Funkverbindung verloren. Außerdem sind Funkkopfhörer in der Regel auch nicht wasserdicht.

  • Rutus Versa Metalldetektor
  • Doppel D Spule 28 cm 
  • Ladekabel
  • 3,5 mm Audiokabel
  • Silikonabdeckung für Lautsprecher
  • Silikonkappe für Lade- und Audioanschluss
  • Unterwasser-Kunststoffkappe für Lade- und Audioanschluss
  • Bedienungsanleitung
  • Betriebsfrequenz: 3 Arten von Multifrequenz oder Einzelfrequenz wählbar von 4 bis 40 kHz (im Bereich bis zu 14,2 kHz - 0,2 kHz Schritt, über 14,8 kHz - 0,6 kHz Schritt)
  • Programme: Strand, Feld, Park,
  • Dual Modi (Motion und Non-Motion): Strand Dual, Feld Dual, Park Dual, Alle Metalle
  • ID-Grafik zur Unterscheidung von Eisen und Nichteisen
  • Leitwert-Anzeige: 120 (Eisenbereich: von -29 bis 0, Nichteisenbereich: von 0 bis 90)
  • Diskriminierung und Notch von -29 bis 90 einstellbar
  • Empfindlichkeit einstellbar: 30 Stufen
  • Einstellbares Audio: 3 Benutzerprofile; 1, 2, 3, 6 Töne; Pitch
  • Lautstärke einstellbar: 30 Stufen
  • Pinpoint-Funktion
  • Reaktionszeit einstellbar: 8 Stufen
  • Eisenfilter
  • Kronkorkenfilter
  • EMI Vorschau
  • Einstellbar: Dauer des Tons, Klangschärfe, Modulation des Tons, Audio-Verstärkung
  • Threshold Level, Ton und Empfindlichkeit einstellbar
  • Eisenlautstärke
  • Display-Beleuchtung: 20 Stufen
  • Wasserdicht bis zu 2,5 m
  • Gewicht mit DD28 cm Spule: 1,33 kg
  • Kompaktes Teleskopgestänge mit Packmaß: 60/69 cm bis 134 cm
  • Abstand zwischen Griff und Armlehne einstellbar
  • Integrierter Akku
  • Akku-Laufzeit: 10 bis 25 Stunden
  • Akku-Ladezeit: ca. 7 Stunden
  • Laden über externe Powerbank möglich
  • Kompatibel mit kabellosem Kopfhörer SR-1 und Empfänger OS-2
  • Updates möglich
  • Nicht kompatibel mit Atrex-Spulen
  • 2 Jahre Garantie