✓ CRAZY PREIS-CHECK +++ Gratis Versand DE ab 99 € +++ Zahlung per Rechnung & Raten
Ruf an (Mo - Fr 9-17 Uhr): +49 1590 62 65 169

Euronenfinder: Große Runde, gute Funde

08. Mai 2023

Der Euronenfinder hat mir seine Geschichte gemailt:

Hallo liebe Leser, erstmal etwas zu mir: Ich bin der selbsternannte "Euronenfinder" und seit zwei Jahren leidenschaftlicher Sondler. Ich nutze einen Detektor der Marke Nokta, der mir bei meinen Suchen schon so manche Entdeckung beschert hat. Ich bin von meinem Simplex mehr als überzeugt, und kann ihn nur weiterempfehlen. Mein Fokus liegt bei der Suche auf modernen Dingen wie Schmuck oder Kleingeld. Natürlich darf man nicht vergessen, dass nur der kleinste Teil der Funde etwas Gutes ist. Meine Fundquote liegt schätzungsweise bei 95 % Müll, und 5 % guten Funden. Bisher habe ich noch keinen besonders bedeutsamen oder gigantischen Fund gemacht, aber ich bin sicher, dass das noch kommen wird. Als gigantischen Fund würde ich meiner Meinung nach auch mal ein kleines Goldkettchen zählen lassen (war bisher noch nie dabei).

Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf und suche weiterhin mit großer Leidenschaft und Ausdauer. Ich freue ich mich darauf, meine kommenden Suchvorgänge mit anderen Suchern der Crazy Detectors Community zu teilen, und finde es großartig, dass wir uns gegenseitig unterstützen, belehren und inspirieren können.

Crazy Detectors Blog - Euronenfinder
Quelle: Euronenfinder, Gesamtausbeute des Tages ca. 13,50 €, ein Ring (evtl. Silber)

Es gibt nichts Schöneres, als gemeinsam auf Schatzsuche zu gehen und dabei neue Freunde zu finden. Wer weiß, vielleicht finden wir ja auch irgendwann gemeinsam mal etwas Schönes … Ich bin da sehr zuversichtlich. Ein paar Euros, oder Schmuckteile, werden schon dabei sein. Mit meinem Detektor und meiner Leidenschaft für das Sondeln bin ich bereit, euch mit auf die Spielplätze und Strände mitzunehmen. Jetzt aber genug gequatscht, es geht los! Viel Spaß!

Ich erzähle euch nun von meiner gestrigen Spielplatzrunde. Es ist ein sonniger Tag und ich bin auf einem Spielplatz in meiner Stadt unterwegs, um als Sondengänger nach verlorenen Euros und Schmuckteilen zu suchen. Ich habe den Simplex dabei und bin bereit für eine aufregende Schatzsuche. Noch weiß ich nicht genau, was ich finden werde, aber ich hoffe auf ein paar Euro-Münzen und vielleicht sogar etwas Schmuck. Ich schalte meinen Detektor ein und beginne meine Suche. Schnell kommt das erste Signal. Der Detektor piept, und die Spannung steigt. Ich nehme mein Grabungsmesser und beginne, den Sand um die Stelle herum zu lockern. Nach ein paar Sekunden Arbeit finde ich die ersten 20 Cent. Es ist zwar nicht viel, aber die Masse macht es. Nach einigen Müllfunden (die ich aber nicht aufzählen werde) kam schon der erste Euro. So ging es weiter. Zwischendurch habe ich meine Fundtasche am Mülleimer ausleeren müssen.

An dieser Stelle kann ich auch nur nochmal an alle appellieren: Werft auch den gefundenen Müll weg! Das gehört mit zum Hobby.

Nach einigen Euros, und einem ganzen Haufen voller Müll, schlägt der Detektor erneut an. Er gibt mir ein sehr stabiles 74 – 78 Signal an. Mit solchen Signalen habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Direkt unter einer dünnen Schicht Rindenmulch, kommt ein relativ großer Herrenring zum Vorschein. Er ist noch breiter als mein Daumen und hat ein beeindruckendes Gewicht. Ich bin fasziniert von der Qualität dieses Ringes und frage mich, wer ihn hier auf dem Spielplatz verloren hat. Ich bin mir nicht sicher, um welches Material es sich dabei handelt, aber er sieht silbern aus. Der Ring hat Inschriften auf der Innenseite, aber ich kann sie noch nicht entziffern. Eine Punze kann ich auch nicht finden. Ich bin aufgeregt über meine Entdeckung und frage mich, ob der Ring aus Silber ist. Ich beschließe, ihn später zu Hause genauer zu untersuchen. Die Sonne geht langsam unter und ich möchte, meine Suche für heute beenden.

Crazy Detectors Blog - Euronenfinder
Quelle: Euronenfinder, Nahaufnahme des Ringes (Innenseite Datum, keine Punze)
Crazy Detectors Blog - Euronenfinder
Quelle: Euronenfinder, Ring ca. 3,2 g Gesamtgewicht bei 2 cm Durchmesser

Man sollte aufhören, wenn es am schönsten ist. Außerdem war ich knapp 4 Stunden am Suchen.


Ich bin erstaunt, wie viel Kleingeld hier auf dem Spielplatz herumlag. Ich frage mich, wann und wer wohl seine Euros verloren hat. Ich habe insgesamt über 13,50 € in Kleingeld gefunden und bin zufrieden mit meiner Ausbeute. Ich packe meine Sachen zusammen und mache mich auf den Heimweg. Zu Hause untersuche ich den Ring genauer. Ich kann die Inschriften nun lesen und entdecke, dass es sich um ein Datum in der Innenseite befindet. Vielleicht ist es ja ein Ehering!? Der Ring besteht vermutlich aus Silber, aber hat keinen hohen Wert. Er besitzt auch keine Materialpunze. Da er aber eine hohe emotionale Bedeutung für den Verlierer hat, werde ich den Ring am Ende des Jahres, gemeinsam mit allen anderen Schmuckteilen, dem Fundbüro aushändigen.

Ich freue mich über jedes Fundstück, welches zu seinem ehemaligen Besitzer wiederfindet. Insgesamt würde ich meine 4-stündige Suche auf dem Spielplatz als aufregend und lohnend bewerten. Ich habe viele Euros gefunden und sogar einen Ring entdeckt. Es ist erstaunlich, was man auf einem Spielplatz finden kann, wenn man genau hinsieht. Ich freue mich schon auf die nächste Suche, die ich gemeinsam mit euch machen werde.

Bis zum nächsten Mal und allzeit gut Fund,
euer Euronenfinder


ZURÜCK NACH OBEN