Deus 2

XP Deus 2 Update V1.1

XP Deus 2 Update V1.1

XP geht mit einer neuen PC und MAC kompatiblen Update-Plattform für den DEUS II an den Start. Konto erstellen und Metalldetektor aktualisieren. Viel interessanter sind allerdings die Fülle an neuen Einstellungen, die das Update V1.0 und V1.1 mitbringen. Schauen wir uns die Verbesserungen an!

Bitte beachtet, dass die Update-Plattform nur mit den Browsern Chrome, Edge, und Opera kompatibel ist.

YouTube Video
Neues XP Deus 2 Update Prozedere
YouTube Video
XP Deus 2 Kopfhörer updaten

XP veröffentlicht bereits V1.1

Enorme Resonanz nach Version 1.0. XP verbessert das Update und veröffentlicht wenige Tage nach dem Update V1.1!
Notiere Dir vor dem Update Deine gespeicherten Einstellungen. Nach dem Update sind Deine eigenen Programme leider gelöscht!

Behebung von Fehlern

Das Problem des Neustarts der RC bzw. das Einfrieren der WS6 Funkkopfhörer in sehr seltenen Fällen wurde erfolgreich gelöst.

Weitere Verbesserungen

Die Einstellung FE.TID (Anzeige eisenhaltiger Objekte) ist jetzt standardmäßig aktiviert. Wenn Du die IDs eisenhaltiger Objekte nicht angezeigt haben möchtest, kannst Du die FE.TID-Einstellung deaktivieren. Weiterhin wurde die SILENCER-Funktion in den Programmen P1, P2, P4, P5 und P6 korrigiert. Jetzt bieten die Silencer-Stufen 0, 1 und 2 die gleiche Unterdrückung wie in V0.71, während höhere Stufen ab 3 eine bessere Eisenunterdrückung bieten. Das Programm 3 SENSI FT verwendet einen anderen Silencer als V1.0.

Anmerkung

Die früheren Versionen 0.6, 0.71 und 1.0 sind weiterhin online verfügbar und dank des neuen Update-Tools zugänglich. Alle anderen neuen Funktionen und Verbesserungen, die in V1.0 eingeführt wurden, wie Audio Filter, Freq Max, HI-SQUARE Audio, Offset-Vollton, Fast T-ID, etc. bleiben in V1.1 unverändert.

JETZT XP DEUS 2 updaten

Was ist neu in Version 1.0?

Notiere Dir vor dem Update Deine gespeicherten Einstellungen. Nach dem Update sind Deine eigenen Programme leider gelöscht!

VOLLTON MODE / FULL TONES (DISK > EXPERT)

DISCRIMINATION=TONE BREAK

Die Diskriminierung entspricht nun einer "Tonunterbrechung". Werte unterhalb des Diskriminierungsniveaus wie der Boden und Eisen sind jetzt hörbar, ohne die Diskriminierung auf -6,4 senken zu müssen. Die Diskriminierungseinstellung fungiert als "Tonunterbrechung", und die Eisenlautstärkeeinstellung regelt die Lautstärke des Bodens und von Eisen unterhalb des Diskriminierungsniveaus.

OFFSET-VOLLTON (VOLLTON > EXPERT)

Verschiebt die Audiofrequenz der Objekte mit einer Signatur knapp über dem Diskriminierungsniveau in den Hochtonbereich, um sie akustisch besser von Eisen unterscheiden zu können:

  • 0 = deaktiviertes OFFSET
  • 5 = Standard-Einstellung, die eine erste Offset-Stufe zum hohen Ton der ersten nicht-eisenhaltigen Objekte ermöglicht
  • 10 = stärker ausgeprägtes Offset
  • 40 (max) = alle Objekte über dem Diskriminierungsniveau erzeugen den gleichen hohen Ton

VOLLTON - TONLAUTSTÄRKE (VOLLTON > EXPERT)

Konfiguriert die Tonunterbrechung und Lautstärkepegel von 5 Leitfähigkeitsbereichen der vollen Töne, um bestimmte Zielbereiche zu priorisieren.

TONLAUTSTÄRKE (MENU > DISK > EXPERT > TOENE > EXPERT)

Passt die individuelle Lautstärke jedes Tons auf 11 Stufen (0-10) an, um bestimmte Zielbereiche zu dämpfen und andere zu priorisieren.

FREQUENZMAXIMUM (MENU > FREQ MAX)

Begrenzt die maximale Frequenz im Mehrfrequenzspektrum FMF auf 40 kHz, 24 kHz oder 14 kHz für jedes Programm. Eine Reduzierung der Maximalfrequenz verbessert die Bodenstabilität und die Eisen-Diskriminierung. Dies reduziert auch die Empfindlichkeit für schwache Signale (T.ID 25-50) und die Fähigkeit, Münzen, die mit Nägeln oder stark mineralisiertem Boden vermischt sind, zu erkennen.

Zum Beispiel ist Programm 1 ALLGEMEIN / GENERAL in Verbindung mit einer Maximalfrequenz von 14 kHz (4-14 kHz Spektrum) besser geeignet, um hochleitfähige Objekte (Silbermünzen) durch Aluminiumfolie zu orten, im Vergleich zum Standardbereich bis zu 40 kHz.

Hinweis: Die Frequenzverschiebung und die automatische Frequenzabtastung wurden ins Untermenü für die Maximalfrequenz verschoben.

AUDIOFILTER (OPTION > AUDIO)

Der neue Audiofilter reinigt den Ton und sorgt für einen glatteren Klang mit weniger Instabilität, insbesondere in der Tiefe. Der Ton schwingt aus, hält die Schwelle besser und bricht nicht weg.

Durch die Auswahl des richtigen Audiofilters für Dein Suchgebiet können einige zusätzliche Zentimeter an Tiefe gewonnen werden. Insbesondere, wenn Du eine Münze am Rande des Erkennungsfeldes streifst, ortest Du diese mit dem neuen Audiofilter besser.

  • An sauberen Stränden und auf sauberen Flächen sind höhere Stufen von 2 bis 5 interessant.
  • In stark eisenhaltigen Umgebungen werden niedrigere Stufen von 0 bis 2 empfohlen, um ausreichend Nuancen im Eisenfeedback beizubehalten und Objekte besser zu erkennen.
  • Bei 0 ist dieser Audiofilter deaktiviert.

HI-SQUARE AUDIO TYPE (OPTION > AUDIO > AUDIO TYP)

Dieser neue Audio-Typ hat einen aussagekräftigeren und klareren harmonischen Klang als der SQUARE / RECHTECK Audio-Typ und kann dabei helfen, tiefe, leise Objekte besser zu identifizieren.

Im Pitch-Modus werden Objekte in unmittelbarer Nähe zur Spule im Vergleich zum SQUARE / RECHTECK Audio-Typ weniger schrill und abgeschwächt, um tiefere Objekte besser zu erkennen, ohne Dich mit nahen und starken Signalen abzulenken.

SCHNELLERE ZIELKENNUNG (T.ID)

Die Anzeige der Zielkennung (T.ID) wird jetzt schneller aktualisiert, sodass die Kennung eines eisenhaltigen Objekts nicht auf einem nicht-eisenhaltigen Ziel hängen bleibt. Stelle außerdem die FE T.ID-Einstellung auf AUS, um die Anzeige von nicht-eisenhaltigen Zielen zu bevorzugen.

FE T.ID (OPTION > KONFIG > EIN/AUS)

FE T.ID = EIN: Zeigt die Kennung von eisenhaltigen Zielen an

FE T.ID = AUS: Zeigt die Kennung von eisenhaltigen Zielen nicht an, sondern nur Ziele mit einer ID höher als der Diskriminierungseinstellung (auch wenn Du die Eisenlautstärke beibehältst).
In eisenverschmutzten Umgebungen stelle FE T.ID auf AUS, um den Fokus auf die Anzeige von nicht-eisenhaltigen Zielen zu legen.

BODENFILTER / SILENCER (DISK > EXPERT)

Jetzt effektiver und mit 8 Stufen von 0 bis 7 gestaffelt. Mit dem Bodenfilter auf den Stufen 2-3 werden schwierige eisenhaltige Objekte, die eine hohe ID anzeigen und hohe Töne erzeugen, besser eliminiert. Wenn Du die Diskriminierung von eisenhaltigen Objekten weiter verbessern möchtest, erwäge Folgendes:

  • Erhöhe den Bodenfilter auf 3, 4, 5 ...
  • Erhöhe das Diskriminierungsniveau auf 8-10
  • Verwende die Kronkorken / B.caps-Ablehnung
  • Verringere die Maximalfrequenz auf 24 oder 14 kHz

Programm 1-ALLGEMEIN / GENERAL

Programm 1-ALLGEMEIN verwendet jetzt standardmäßig 2 Töne und die Anzeige mit großen Leitwerten. Die Reaktionszeit wurde leicht von 2,5 auf 2 reduziert, um Dir eine bessere Leistung auf weniger verschmutztem Boden zu bieten.

Und sonst noch?

Neben dieser Fülle an neuen Einstellungen und Verbesserungen hat XP die Standardprogramme minimal angepasst. So wurde auch der DISK im GENERAL, PARK und DEEP HC etwas angehoben. Der Bodenfilter hat eine Stufe mehr bekommen und wurde so gut wie in allen Programmen standardmäßig angepasst. Auch die Eisenlautstärke, jetzt mit Stufen 0-10 wurde standardmäßig neu konfiguriert.

Das Multi-Notch-Menü sowie das Bodenmenü mit seinem All-Metal-Modus sind nun auf dem WS6 Master verfügbar.

JETZT XP DEUS 2 updaten

Weiterlesen

Blogbeitrag Leser Euronenfinder
Crazy Detectors und OKM veranstalten Tag der offenen Tür 2023

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.